Dienstagabend, noch 11 Tage bis zum Marathon

Ja, gestern war Dienstag und es fehlten noch 11 Tage bis zum Marathon. Heute sind es nur noch 10 Tage und die Nervosität steigt langsam aber sicher. Die Trainings werden kürzer, der Kopf ist ständig beim Marathon… Bei den letzten beiden Trainings (ca., 1,5 Stunden) musste ich mich mühselig durchkämpfen. Wo bleiben bloss meine Kräfte? Werde ich den Marathon so fertig machen können? Zweifel treten auf, Zweifel verschwinden wieder. Ein einziges hin und her sage ich euch! Ich war froh, dass das gestrige Dinner bei meiner Kollegin stattfand und sie sich ein feines, leichtes und Kohlenhydratarmes Menü ausgesucht hat. Es gab einen Spargelsalat mit Mozzarella Perlen und Cherry Tomaten und Aubergine-Käse Wickeln in Tomatensauce.

Für 3 Portionen benötigt ihr:
1 Aubergine
1 Pack Käsescheiben (Mozzarella geht auch)
1 Dose gehackte, geschälte Tomaten
Etwas Olvienöl
Zahnstocher
Salz, Zucker, Pfeffer, Oregano
1kg Spargeln
1 Pack Mozzarella Perlen
Einige Cherry Tomaten
Salz, Pfeffer, Oregano, Chili, Aceto balsamico und Olivenöl

Die Aubergine wird in feine Scheiben geschnitten und in etwas Olivenöl angebraten. Danach werden sie mit den Käsescheiben belegt und mit einem Zahnstocher festgemacht. Währenddessen die Tomatensauce mit etwas Salz, Pfeffer und Oregano sowie einer Prise Zucker würzen und auf kleiner Stufe köcheln lassen. Die fertigen Wickel können in die Tomatensauce gegeben werden.

Für den Salat die Spargeln waschen, klein schneiden und in wenig kochendem Wasser garen. Wenn sie noch bissfest sind herausnehmen und mit kaltem Wasser abspülen und zu den restlichen Zutaten in den Salat geben. Das Dressing mit Aceto Balsamico, Olivenöl, Chili, Oregano, Salz und Pfeffer herrichten und über den Salat geben. Et voila:
26.03.1

26.03.2

26.03.3

26.03.4

26.03.5

26.03.6

Advertisements

8 Kommentare zu “Dienstagabend, noch 11 Tage bis zum Marathon

  1. Ich wünsche dir schon mal viel Erfolg! Vor meinem 1. (und bisher einzigen 😉 ) Marathon im letzten Jahr hatte ich auch meine Zweifel… der letzte lange Lauf hat mich total fertig gemacht. Und dann hat doch alles am Tag X supergut geklappt! 🙂 Ich drücke die Daumen!

    Gefällt mir

    • Vielen Dank liebe Ju, irgendwie ist das wohl normal vor dem Marathon. Es ist mein Dritter und ich fühle mich wie beim Ersten 😉 Aber ich freue mich bereits heute darüber zu berichten, wenn ich ihn dann hinter mir habe.
      Und du, möchtest keinen mehr machen?
      Lieber Gruss
      Jacky

      Gefällt mir

  2. Die Auberginen-Wickel wuerde ich lieber essen als am Marathon mitzulaufen. Ich wuensche Dir viel Erfolg, Du stehst das durch! Die ungeheure Befriedigung und das Gluecksgefuehl am Ziel kompensiert die Muedigkeit und eventuelle Schmerzen, die aufkommen koennten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s