Mediterranes Pangasiusfilet mit Quinoa-Gemüse

Für das gestrige Abendessen habe ich mir etwas leichtes und gesundes einfallen lassen. So schmorte das Pangasiusfilet im Ofen, während ich die Quinoa-Gemüse Pfanne zubereitete.

Für das mediterrane Pangasiusfilet benötigt ihr folgende Zutaten (2 Personen):
3 Pangasiusfilets, 0.5 Zucchini, 0.5 Aubergine, 0.5 Zitrone, einige Cherrytomaten, eine Knoblauchzehe und passierte Tomaten (360gr).
31.01.4
Nun schneidet ihr die Zitrone in Scheiben und legt diese in eine Lasagne-Form, welche ihr vorher mit etwas Olivenöl beträufelt habt. Die Knoblauchzehe schält ihr und zerdrückt sie mit einem flachen Gegenstand und gebt es ebenfalls in die Form. Es kann ein Messer sein oder auch der Boden eines Trinkglases. Danach schneidet ihr die Aubergine sowie die Zucchini in Scheiben und verteilt es ebenfalls in der Form. Die Pangasiusfilets (abgewaschen und trockengetupft) werden ebenfalls hineingelegt und mit dem restlichen Gemüse bedeckt. Nun würzt ihr die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer und Oregano und verdünnt es mit etwas Wasser. Die Mischung gebt ihr über den Fisch (aber lasst noch ein wenig übrig) und schiebt die Form in den vorgeheizten Ofen (200 Grad). Ich hatte den Fisch etwa 20 Minuten im Ofen.
31.01.2

Wenn der Fisch im Ofen ist, könnt ihr euch an das Quinoa-Gemüse wagen.
Dies sind die Zutaten für 2 Personen:
1.5 Zucchini (wobei auch 0.5 reichen), 0.5 Aubergine, einige Cherrytomaten. Das gute hierbei ist, dass ihr die andre Hälfte der vorher gebrauchten Gemüse benutzen könnt und nichts herumliegen bleibt 😉
In einem Topf erwärmt ihr eine Menge Quinoa (bei mir war das ein kleineres Glas) mit der doppelten Menge Bouillon und dem Resten der passierten Tomaten-Wasser Mischung. Die Zucchini und die Aubergine werden in Würfelchen geschnippelt und dazugegeben. Dann lässt ihr die Quinoa mit dem Gemüse so lange kochen, bis die Quinoa durchsichtig wird.
31.01.3
Das ganze habe ich mit etwas Parmesan serviert et voila:
31.01.1

Advertisements

3 Kommentare zu “Mediterranes Pangasiusfilet mit Quinoa-Gemüse

  1. Das schaut sehr gut aus. Quinoa mit dem Gemüse ist sicher lecker. Hier sah ich es noch nicht, hatte es aber in der Schweiz im Vorrat, aber nur für Suppe benutzt. Pangasius-Filet essen wir hier auch, nicht oft, weil wir viel frischen Fisch auf dem Markt kaufen können.

    Gefällt mir

    • Selbstverständlich kannst du dieses Gericht mit frischem Fisch machen, das schmeckt dann bestimmt umso besser 🙂 Pangasius ist ja wohl alles andere als der König unter den Fischen. Ich mag auch lieber die frischen Fische aus dem Meer, so wie ich es aus Spanien kenne. Jedoch ist es in der Schweiz fast nicht möglich diese Fische frisch zu bekommen…

      Gefällt mir

      • Wir haben gefrorenen Pangasius im Fridge, aber Meow ist nicht sonderlich angetan. Ich finde ihn praktisch, keine Arbeit, viele Möglichkeiten, für Notfälle immer Fisch da. Wir haben auch Shrimps und Squid gefroren hier, obwohl ebenso grosse Auswahl auf dem Markt vorhanden ist wie für Fisch.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s