Almond milk – Mandelmilch

Übers Wochenende habe ich mal wieder in der Küche herumexperimentiert.

Ich habe Mandelmilch gemacht und muss sagen, dass ich dies eine tolle Alternative zur normalen Milch finde. Da ich Laktose intolerant bin und normalerweise nur laktosefreie Milch trinke, ist die Mandelmilch perfekt, da ich sie nach Belieben und Geschmack selber herstellen kann. Zudem hat Mandelmilch kein schädliches Cholesterin, ist reich an Kalium und ist eine der besten Quellen für Kalzium und Antioxidantien. Sie haben einen hohen Anteil an Kalorien-und Protein, so dass sie gut für das Nervensystem sind und als Antiseptikum für den Darm.

Wie stellt man Mandelmilch her?

Am besten verwendet man frische Mandeln ohne Haut. Pro Tasse Mandeln werden 4 Tassen Wasser hinzugefügt und über Nacht eingeweicht. Für die Süsse habe ich noch 4 Datteln dazugegeben und etwas Whey Protein.

27.01.1

Am nächsten Morgen gibt man alles in den Standmixer und mixt es so lange, bis es weiss wird und aussieht wie Milch. Nun muss man die Milch durch ein Sieb geben. Ich habe statt ein Sieb eine Nylonstrumpfhose genommen. Den darin verbleibenden Brei müsst ihr mit beiden Händen kräftig auspressen. Und fertig ist die Milch. Am besten gebt ihr sie in einen luftdichten Behälter.

27.01.2

Advertisements

8 Kommentare zu “Almond milk – Mandelmilch

  1. Das werde ich auch mal so ausprobieren. Ich habe ja einen Sojamilchbereiter, mit dem ich meine Mandelmilch herstelle, da ich das 3-4 x die Woche mache, lohnt das auf jeden Fall, ich muss nur die Mandeln häuten, den Rest aus dem Sieb nehme ich aber nachher wieder mit in die Milch, wenn man gut schüttelt, vermischt sich das sehr gut. Aber deine Variante mache ich auch auf jeden Fall.
    Einen schönen Start in die Woche. lg Marlies

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Marlies

      Besten Dank für deinen Kommentar. Ich wusste gar nicht, dass es so einen Sojamilchbereiter gibt! Ich muss mich da mal schlau machen. Allenfalls lohnt es sich auch für mich so einen zu kaufen 🙂 Vielen Dank für den Tipp.

      Erzähl mir dann doch wie es funktioniert hat?

      Lieber Gruss und auch dir einen guten Start in die Woche.

      Jacky

      Gefällt mir

      • Es gibt da unzählige Modelle, in jeder Preisklasse, ich habe Soyabella, um die 100 €, man kann auch alle Getreidesorten darin machen. Mein Sohn nimmt es für Sojamilch, klappt alles sehr gut, und man hat es immer frisch im Haus.

        Gefällt mir

  2. Mandelmilch wollte ich (ebenso wie Kokosmilch) schon ewig mal ausprobieren, habe allerdings Angst meinen dritten MIxer in diesem Jahr auf diese Weise zu entschärfen… Muss der Mixer besondere Eigenschaften haben oder sind die Mandeln nach dem Einweichen so weich, dass das von jedem Mixer bewältigt werden kann?

    LG Isa

    Gefällt mir

    • Liebe Isa
      Die Mandeln sind nach dem einweichen nicht sonderlich weich, aber es macht dem Mixer eigentlich überhaupt nichts aus. Meiner ist auf jeden Fall noch immer gleich scharf. Da musst du keine Angst haben.

      Liebe Grüsse, Jacky

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s