Reispapier Röllchen

Mein Bruder brachte mir am Freitag Reispapier von einem Asia Shop mit. Bis jetzt hatte ich meines Wissens nur einmal Reispapier gegessen. Das war dieses Jahr in einem Chinesischen Restaurant in Barcelona. Die haben gebratene Ente, eine Sauce, Ananas Stückchen, Gurke und frische Zwiebeln für die Füllung angeboten. Im Web findet ihr aber tausend andere Rezepte mit Füllmöglichkeiten.

So dachte ich mir, dass ich dies doch auch gerne probieren möchte. Leider habe ich die Ente nicht gefunden und aus Zeitnot habe ich halt zu Hackfleisch gegriffen. Für meine Asia Röllchen gab es mit Zwiebeln (hätte lieber Lauch genommen), Ingwer, etwas Sojasauce und Zitronensaft angebratenes Hackfleisch, Gurke in Stäbchen geschnitten, Rührei, Avocado in Stäbchen geschnitten, Karotten in Stäbchen geschnitten und dazu noch Sojasauce nach Belieben. Ich muss sagen, die Röllchen haben mir super gut geschmeckt und sind auch einfach zum machen. Ich werde sie bestimmt wieder machen. Das sieht dann etwa so aus:

china china2 china3

Advertisements

6 Kommentare zu “Reispapier Röllchen

    • Hallo Britta

      Ja die Blätter kannst du etwa 5-10 Sekunden ins lauwarme bis warme Wasser tunken. Dann lässt du sie auf einem sauberen Tuch etwas trocknen (sie können noch feucht sein) und füllst sie dann in deinem Teller nach belieben. Du kannst wirklich alles mögliche reinmachen. Ich habe sie auch schon mit Salat, Avocado und Shrimps gesehen. Das schmeckt bestimmt auch ganz gut!

      Ich hoffe ich konnte dich animieren es zu probieren. Es lohnt sich!

      Lieber Gruss
      Jacky

      Gefällt mir

      • Nach der VfY-Challenge kommt dann japanische Kochkunst dran. Ich werde es mir merken, denn es sieht echt lecker aus.
        Was mir an der Beschreibung noch fehlt ist die Portionsgröße. Oder hast du das als Vorspeise gemacht?

        Danke und liebe Grüße, Britta

        Gefällt mir

  1. Nein ich habe es als Hauptspeise gemacht. Ich habe ca. 400 Gramm Hackfleisch gemacht, 3 Rühreier, 1 Avocado, 1 halbe Salatgurke, 2 Karotten und so kann jeder so viele Röllchen essen wie man mag 🙂

    Gefällt mir

  2. Sieht lecker aus! Werde ich demnächst mal ausprobieren. Kenne die nur von vietnamesischen Streetkitchens und war bisher zu faul für Reispapier zum Asialaden zu gehen =) … Allerdings muss ich mir sowieso mal einen Grundvorrat an Asiaware anlegen – danke fürs Rezept!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s