Kroatische Kokosschnitten

Kennengelernt habe ich die kroatischen Kokosschnitten von einem kroatischen Kollegen, dessen Mutter diese Schnitten für uns gebacken hat. Ich sage euch, das war jedes Mal ein riesen Highlight was mir den Tag versüsste.

 

So kam ich am Wochenende auf die Idee selber einmal diese Kokosschnitten auszuprobieren.

 

Zuerst backt man einen Biskuitteig. Dazu benötigt ihr:

  • ·         50 gr Butter
  • ·         1 Tasse Zucker
  • ·         2 Eier
  • ·         2 Pack Vanillezucker
  • ·         300 gr. Mehl
  • ·         1 Pack Backpulver
  • ·         150 ml Milch

 

Ich hatte leider kein Backpulver, dafür hatte ich frische Hefe zu Hause.

 

Zuerst bitte den Ofen auf 180 Grad vorwärmen.

Nun schlagt ihr Butter, Zucker und die Eier schaumig und hebt danach das Mehl und Backpulver unter. Zum Schluss gebt ihr die Milch hinzu und mischt das ganze gut durch. Die Teigmasse (war bei mir noch recht flüssig) gebt ihr in eine eckige Form. Ich habe dafür eine Lasagne-Form benutzt. Das ganze lässt ihr nun 20 – 40 Minuten im Ofen. Es kommt drauf an wie gross die Form ist die ihr benützt, denn je grösser die Form, desto weniger lange braucht das Ganze im Ofen. Am besten macht ihr die Zahnstocher Probe. Kennt ihr sie nicht? Ganz einfach. Ihr steckt nach 20 Minuten einen Zahnstocher in das Biskuit. Falls nichts dran kleben bleibt ist es fertig, ansonsten weiter probieren bis es fertig ist.

 

Jetzt könnt ihr die Creme vorbereiten. Dazu benötigt ihr:

  • ·         1 Tasse Zucker
  • ·         200 gr. Schokolade (ich habe Kochschokolade genommen)
  • ·         200 ml Milch
  • ·         100 gr. Butter
  • ·         1 grosser Beutel Kokosraspeln

 

Für die Creme könnt ihr alles bis auf die Butter aufkochen. Wenn die Schokoladenmasse Zimmertemperatur erreicht hat könnt ihr die Butter unterheben.

 

Die Kokosraspeln könnt ihr in einen separaten Teller füllen. Dies wird die letzte Station sein für die Schnitten.

 

Der mittlerweile abgekühlte Kuchen könnt ihr nun in kleine Stücke schneiden. Diese tunkt ihr in die Creme, aber bitte nicht zu lange! Und zu guter Letzt wendet ihr die Schnitten in den Kokosraspeln. Das ganze sieht dann etwa so aus:

schoko

Advertisements

4 Kommentare zu “Kroatische Kokosschnitten

  1. Die sind sehr lecker – rufen Kindheitserinnerungen bei mir hoch! Meine Tante aus der Südsteiermark bäckt die immer zu Weihnachten. Denke, das ist generell ein Rezept aus Ex-Jugoslawien 😉 Wenn wir dort waren, habe ich die immer schon zum Frühstück gegessen ;)) Mhmmmmmmm…..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s